Zurück zur Übersicht
02.12.2008Pressemeldungen

Kartell- und Vertriebsrecht: Neuer Heuking-Partner kommt von Gleiss

Heuking Kühn Lüer Wojtek baut ihre Praxis im Kartell- und Vertriebsrecht aus: Zum Dezember wechselt Dr. Reinhard Siegert (38) von Gleiss Lutz als Equity-Partner in das Münchener Büro der Kanzlei. Siegert, der vor dem Beginn seiner Anwaltstätigkeit u.a. das Büro des damaligen bayerischen Wirtschaftsministers Dr. Otto Wiesheu leitete und darüber hinaus Erfahrung in der Versicherungswirtschaft erwarb, war seit 2003 bei Gleiss Lutz, zuletzt als assoziierter Partner.

Bei Gleiss Lutz pflegte Siegert neben der Beratungstätigkeit und der Fusionskontrolle vor allem auch eine intensive Prozesspraxis. Sein Schwerpunkt liegt in der Beratung von Vertriebskonzepten und deren Umsetzung, unter anderem im Kfz-Sektor. Daneben ist Siegert auf die kartellrechtliche Beratung von Versicherungsunternehmen spezialisiert. Seine Schwerpunkte will er bei Heuking Kühn weiter intensivieren: „Heuking Kühn bietet für mich ein ideales Umfeld, um am Standort München meine integrierte Praxis im Kartell- und Vertriebsrecht auszubauen. Darüber hinaus könnte die Zusammenarbeit mit der starken versicherungsrechtlichen Praxis von Heuking für Mandanten besonders von Interesse sein.”

„Wir freuen uns, dass wir mit Herrn Siegert einen hervorragend qualifizierten Kollegen für unseren weiter wachsenden Münchner Standort gewinnen konnten. Er wird standortübergreifend mit den Kartell- und Versicherungsrechtlern in Düsseldorf,  Hamburg und Brüssel zusammenarbeiten”, sagt Dr. Armin Frhr. von Grießenbeck, Managing Partner bei Heuking Kühn Lüer Wojtek.

Sie benutzen aktuell einen veralteten und nicht mehr unterstützten Browser (Internet-Explorer). Um Ihnen die beste Benutzererfahrung zu gewährleisten und mögliche Probleme zu ersparen, empfehlen wir Ihnen einen moderneren Browser zu benutzen.