Zurück zur Übersicht
24.04.2008Pressemeldungen

Kommunalaufsicht genehmigt PPP-Projekt „Lambrechtsgrund“ in Schwerin

Das Innenministerium des Landes Mecklenburg-Vorpommern hat am 21.04.2008 das innovative PPP-Projekt der Landeshauptstadt Schwerin grundsätzlich genehmigt.

Damit ist der Weg frei, den „Lambrechtsgrund” zu erhalten. Das € 22 Mio. umfassende Investitionsvorhaben sieht vor, die bereits bestehende Sport- und Kongresshalle zu modernisieren und zu einem Veranstaltungszentrum auszubauen. Darüber hinaus sind der Neubau einer Dreifeldsporthalle und eines Sportinternats für das Sportgymnasium geplant. Ohne diese Investitionen wäre der „Lambrechtsgrund” für die Stadt nicht mehr finanzierbar gewesen.

Mit diesem Projekt geht die Landeshauptstadt Schwerin neue Wege, da sie nicht nur Planung, Bau und Betrieb, sondern auch das Nutzungs- und Auslastungsrisiko für die Sport- und Veranstaltungshallen auf den privaten Partner Heitkamp übertragen hat.

Dr. Ute Jasper hat die Landeshauptstadt Schwerin beim Konzept und der Durchführung beraten.

Sie benutzen aktuell einen veralteten und nicht mehr unterstützten Browser (Internet-Explorer). Um Ihnen die beste Benutzererfahrung zu gewährleisten und mögliche Probleme zu ersparen, empfehlen wir Ihnen einen moderneren Browser zu benutzen.