Zurück zur Übersicht
01.07.2010Pressemeldungen

Heuking Kühn Lüer Wojtek berät Versatel AG bei Verkauf des Kabelnetzes

Beratung des Verkäufers bei Bieterverfahren und Wholesale-Vertrag

Die börsennotierte Versatel AG hat alle Anteile der Versatel Kabel GmbH einschließlich deren Tochter­gesellschaften an den Finanzinvestor Chequers Capital verkauft. Der Wert der Transaktion beläuft sich auf 66 Mio. Euro plus Wholesale-Agreement.

Heuking Kühn Lüer Wojtek hat unter der Federfüh­rung von Ulrike Gantenberg und Sonja Groht, beide Gesellschaftsrecht in Düsseldorf, den Telekommu­nikationsanbieter Versatel während des gesamten Bieterprozesses begleitet. Im Rahmen der Trans­aktion wurde außerdem unter der Leitung des Tele­kommunikationsanwalts Michael Schmittmann ein Wholesale-Vertrag über die Bereitstellung der Netz­ebene-3-Leistungen auf Basis der vorhandenen Netzinfra­struktur vereinbart.

Mit dem Verkauf der Kabelnetze fokussiert sich der Telekommunikationsanbieter Versatel auf das B2B-Geschäft und verschafft sich die nötige Flexibilität für eine umfassende Stärkung dieses Bereichs.

Der Finanzinvestor Chequers Capital mit Sitz in Paris ist darauf spezialisiert, Unternehmen zu über­nehmen und mit dem Management weiterzuentwi­ckeln. Das bisherige Management von Versatel Kabel soll das Unternehmen auch zukünftig leiten.

Mit dem Verkauf des Kabelnetzes zieht sich Versatel aus dem Endkunden-Kabelgeschäft zu­rück.

Die Transaktion steht unter Vorbehalt der Genehmi­gungen der Kartell- und Aufsichtsbehörden.

Berater Versatel AG:

Heuking Kühn Lüer Wojtek, Düsseldorf:

Ulrike Gantenberg, Sonja Groht (Federführung, Gesellschaftsrecht)
Marion Sangen-Emden (Tax)
Michael Schmittmann, Astrid Luedtke,

Dr. Georg Jacobs, LL.M.,

Dr. Philip Kempermann, LL.M. (Telekommunikationsrecht / IP)

ecord?identifier=lawyer&amp;uid=263" target="_blank">Dr. Rainer Velte, Beatrice Stange, LL.M. (Kartellrecht) <br />

Christoph Hexel (Arbeitsrecht) sowie

blank">Stephan Freund, Katharina Meckelnborg und Laura Boehm (Gesellschaftsrecht)

Sie benutzen aktuell einen veralteten und nicht mehr unterstützten Browser (Internet-Explorer). Um Ihnen die beste Benutzererfahrung zu gewährleisten und mögliche Probleme zu ersparen, empfehlen wir Ihnen einen moderneren Browser zu benutzen.