|
Zurück zur Übersicht
12.01.2022Fachbeitrag

Vergabe 1237

Nebenangebote nur zulässig, wenn ausdrücklich erlaubt

Bei der Vergabe von Bauaufträgen oberhalb der Schwellenwerte können Nebenangebote nur dann gewertet werden, wenn die Gesamtschau der Vergabeunterlagen ergibt, dass der Auftraggeber Nebenangebote zugelassen hat (OLG Frankfurt, 25.11.2021, 11 Verg 4/21).

Bietersicht entscheidend

Ein Nebenangebot liegt vor, wenn der Bieter eine von den Vertragsunterlagen abweichende Art der Leistung anbietet. Ob der Auftraggeber Nebenangebote zugelassen hat, richtet sich nach den Vergabeunterlagen. Diese sind aus der Sicht eines verständigen Bieters auszulegen. 

Pauschalpreisnebenangebot

Danach ist die Abgabe eines Pauschalpreisnebenangebots unzulässig, wenn der beabsichtigte Vertrag als Einheitspreisvertrag konzipiert ist und der Auftraggeber zwar technische, aber keine kaufmännischen Nebenangebote zugelassen hat.

Download Volltext

Sie benutzen aktuell einen veralteten und nicht mehr unterstützten Browser (Internet-Explorer). Um Ihnen die beste Benutzererfahrung zu gewährleisten und mögliche Probleme zu ersparen, empfehlen wir Ihnen einen moderneren Browser zu benutzen.